Das Event

Beim Klippenlauf passt nicht nur die Strecke, auch die Rahmenbedingungen stimmen. Wir sorgen dafür, dass ihr einen außergewöhnlichen Tag erlebt.

Zeitplan

Der 7. Ibbenbürener Klippenlauf wird am Samstag, 24.03.2018, ausgetragen.

11:00 Uhr — Beginn Ausgabe Startunterlagen
14:00 Uhr — Start Hauptlauf 24,7 km
14:15 Uhr — Start Jedermannlauf 12,4 km
17:00 Uhr — Siegerehrung Jedermannlauf
17:30 Uhr — Siegerehrung Hauptlauf

Start und Ziel

Ludwigschule, Groner Allee 49, 49477 Ibbenbüren.

Adresse für's Navi:
Werthmühlenstraße 49, 49477 Ibbenbüren.

Weitere Infos zur Anreise findet ihr unter Anfahrt.

Zeitnahme

Die Zeitnahme und Platzierung erfolgt nach Bruttozeit-Wertung. Die Zeitmessung erfolgt ausschließlich mit einem Einweg-Chip. Der Chip wird den Läufern zusammen mit der Startnummer ausgehändigt und ist für den Lauf am Schuh zu befestigen. Die Kosten für den Chip sind in der Startgebühr bereits erhalten. Der Chip gilt nur für diese Veranstaltung und muss vom Teilnehmer nicht zurückgeben werden.

Zeitlimit

Für den Hauptlauf gibt es ein Zeitlimit von 3:00 Stunden.

Verpflegung

Auf der Klippenlaufstrecke wird es 3 Verpflegungsstände geben, an denen ihr insgesamt 5 Mal (Hauptlauf) bzw. 2 Mal (Jedermann) vorbeikommt. Bei ca. km 3,5/5/10,5/15 und 19 gibt es Wasser und warmen Tee, im Zielbereich zusätzlich auch Obst.

Duschen

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, nach dem Lauf direkt zu duschen. Hierfür bieten wir einen Shuttle-Bus (Abfahrt: "Warmduscher-Bushaltestelle") bis zur Halle West an. Der Bus pendelt regelmäßig und bringt euch auch wieder zum Veranstaltungsgelände zurück.

Kaffee und Kuchen

Für eure Begleitung, die euch anfeuert, und für euch, wenn ihr es ins Ziel geschafft habt, gibt es in der Halle verschiedene warme und kalte Getränke, belegte Brötchen und ein riesiges Kuchenbuffet. Hier habt ihr die Möglichkeit verlorene Energie wieder aufzutanken.

Siegerehrung

Ab 17 Uhr wird in der Ludwig-Halle die Siegerehrung stattfinden, bei der die Gesamtsieger und die drei Erstplatzierten jeder Altersgruppe geehrt werden.

Außerdem wird die größte vorangemeldete Gruppe mit einem 50-Liter-Fass Bier belohnt.

Unterkunft

Für Trailrunner, die aus der Ferne anreisen, haben wir unter Anfahrt Unterkünfte in Ibbenbüren vom Hotel bis zum Ferienhaus zusammengestellt.

Impressionen aus den letzten Jahren

Statt viel von uns selbst zu erzählen lassen wir lieber euch, die Teilnehmer, zu Wort kommen.

„Vielen Dank für den schönen Lauf und die perfekte Organisation. Wirklich toll gemacht.“ —Wolfgang S.

„Einfach nur ein toller Lauf. Bis nächstes Jahr.“ —Lisa S.

„Es war ein traumhafter Lauf. Alles passte. Die Läufer waren alle gut drauf. Eine super Organisation. Wetter perfekt. Einfach Klasse.“ —Gunda W.

„Alles, alles TOP... hat viel Spaß gemacht! Danke und Grüße an das Veranstaltungsteam.“ —Dirk B.

„Hallo aus Stadtlohn, wir möchten uns bei Euch für den schönen Lauf bedanken. Leider war es sehr kalt und windig, aber die Organisation war nahezu perfekt. Einen besonderen Dank möchten wir an die vielen Streckenposten aussprechen, die trotz der Kälte immer motivierend und freundlich ihre Aufgaben erledigt haben. Wir kommen wieder.“ —Andreas H.

„Höchsten Respekt und Anerkennung für den Lauf, den ihr da auf die Beine gestellt habt. Vor allem die Organisation war schon klasse. Der Streckenverlauf toll. Die Wegepunkte super markiert, ein Verlaufen fast unmöglich, super. […] Ich komme nächstes Jahr auf jeden Fall gerne wieder, meine Freunde aus Borken glaube ich auch. Viele Grüße nach Ibbenbüren.“ —Jörg

„Ich war das 2. Mal dabei und kann nur sagen, dass ich es wieder super fand. Schöne Strecke, die einen richtig fordert.“ —Claudia N.

„Ich war das erste Mal bei euch und muss sagen. Nächstes Jahr bin ich auch wieder dabei. Eine Strecke die es in sich hat und landschaftlich wirklich sehr schön. Die schon angesprochenen Schlangen bei der Startnummernausgabe ist auch bei mir der einzige...“ —Daniel H.

„Ich sag nur ein Wort: SUPER!!! War richtig schön. Es stimmte alles...na ja...fast alles...bitte nächstes Jahr weniger Wind und einen Tick wärmer. Danke :))“ —Michael T.

„Es war wieder ein toller Lauf vielen Dank und die neue Streckenführung absolut Top.“ —Rudi S.

„Wow! Ein wirklich toller Lauf. Perfekt organisiert. Alles super. Wir kommen wieder!“ —Team R.

„... und die Nussecken waren echt toll. Die wünsch ich mir auch für das nächste Jahr.“ —El C.

„Meine Freundin und ich haben gestern den Klippenlauf auf der Kurzstrecke „ausprobiert“. Beide waren wir hellauf begeistert.“ —Christian B.

„Mein erstes Mal. Unglaublich tolle Strecke! Und unglaublich, dass bei euch kein Schnee lag... der Hermannsweg in Bielelfeld ist noch komplett verschneit. So ein bisschen Wind kann uns doch nichts anhaben.“ —Marion W.

„Sehr schöner Lauf und die Anstiege sind wirklich hart für mich als Sprinter. Hat viel Spaß gemacht, schade dass ich wegen Arbeit nicht mehr zur Siegerehrung bleiben konnte.“ —Daniel P.

„Danke, war alles super, bis auf das Wetter. Wir waren zum ersten Mal dabei, aber sicher nicht zum letzten Mal. Der Rückweg hinten rum war schwer, aber nur wenn man richtig kaputt ist. [...]“ Gruß, Klaus

„Auch ohne Teilnahme dieses Jahr habe ich es mit Spannung verfolgt! Um den Wind habe ich keinen Teilnehmer beneidet...“ —Thorsten D.

Weitere Zitate anzeigen

„Ein herzliches Dankeschön an Euch Veranstalter! Es war ein wunderschönes Event und klasse organisiert. Tolle Strecke und lecka waaaaaarme Duschen nach dem Lauf! Die einzige Kritik die ich habe richtet sich an meine erbärmliche Kondition bei den Anstiegen, denn außer dem ersten musste ich bei allen anderen gehen! Fazit: Freu mich wie Bolle aufs nächste Jahr!“

„Hallo, danke für die tolle Organisation des Klippenlaufes am Samstag. Ich habe auf meiner Garmin-Uhr 24,96 km gemessen. Ist das die exakte Streckendistanz? Sportliche Grüße aus Warendorf.“ —Norbert Z.

„Wir, die Läufer von Fortuna Logabirum, HC Moormerland, Ihrhove und Tura Westrhauderfehn möchten uns für die schöne Veranstaltung bedanken. Besonders für das bodenständige Startgeld. Hier merkt man, dass echte Läufer am Werk waren. Wir beobachten bei sehr vielen Volksläufen das Fortschreiten von Gewinnmaximierung und nicht mehr den Idealismus der vorherrschen sollte. Also, Dank an Euch und weiter so. -- Bisschen Mecker: Die Km-Schilder könnten deutlicher aufgestellt sein. Habe nur die 15 und 20 gesehen.“ —Gruß, Ralf V.

„Toller Lauf und jetzt weiß ich als Flachlandmünsteraner auch das es reizvolle Bergläufe gibt. Anregung für kommendes Jahr: Bestellt bitte Temperaturen die dem Frühling gerecht werden. Ansonsten nix zu meckern, war alles top!“ —Frank W.

„Hallo, ich wollte mich nur bei allen, die für diesen Lauf Verantwortung tragen, bedanken. War echt toll und hat richtig Spaß gemacht. Na gut, auf den letzten Metern hätte der Wind schwächer sein dürfen, aber alles kann man ja nicht beeinflussen. ;-) Hoffe, die ganzen Helfer, die uns im Wald den Weg gewiesen haben, sind wieder aufgetaut. Danke, dass ihr uns immer angefeuert habt.“  Mit sportlichem Gruß, Lutz P.

„Hallo, Klippenlaufteam! Ein ganz großes Dankeschön für euren tollen Lauf! Die wahren Helden sind eure Streckenposten, die bei Minustemperaturen und schneidendem Wind mehrere Stunden teils allein im Wald hocken, um unsere Sicherheit zu garantieren und dabei auch noch aufmunternde Kommentare und nette Sprüche auf Lager haben! Da fehlen einem die Worte, um den Respekt vor diesem Ehrenamt und Engagement zu beschreiben, einfach nur: DANKE!!! Auch eure Verpflegung war toll und günstig! Schön, dass ihr das macht! Wir laden euch alle zum Citylauf nach Coesfeld ein, um uns zu revanchieren!!! Der Lauf ist nach zwei Malen schon ein festes Highlight in der hiesigen Laufszene! Macht weiter so!“  Vielen Dank und Grüße von Michael aus Coesfeld.

„Ich möchte nur mal kurz zum Ausdruck bringen, dass Ihre Laufveranstaltung ein gelungenes Event war. Super Organisation, nette Betreuung um und auf der Strecke, tolle Kaffee- und Kuchentheke. Nur nette Gesichter und überaus freundliche Menschen. Da konnte einem die schwere Strecke und der kalte Wind nicht mehr allzu viel anhaben. Ein ganz dickes Lob und Dankeschön an die Menschen, die in der Kälte für uns ausgeharrt haben. Die Männer und Frauen an der Laufstrecke, aber auch die Männer und Frauen, die uns mit Trinken und Bananen im Zielbereich verwöhnt haben. Wirklich toll organisiert und arrangiert. DANKE!!! Kurz um: Wir kommen wieder.“  Mit sportlichem Gruß, Evelyn F.

„Klippe de Klapp! Liebe Ibbenbürener, das war ein toller 2. Klippenlauf. Die Strecke war noch besser als beim ersten Mal. Die Verpflegung und die lieben Helfer 1 A. Tolle Veranstaltung, die gut organisiert war, mit vielen lieben Helfern/innen die ein Lächeln übrig hatten. Zum Abschluss möchte ich der Backfee von den leckeren Nussecken noch mein Kompliment aussprechen. Grandios, ein echtes Schmankerl! Ebenso das umfangreiche, leckere Küchenbuffet. Wahnsinn was für eine Auswahl da war. Komme nächstes Jahr gerne wieder! :p“ —Natalie L.

„Trotz „Nichts für Warmduscher“ ... dieses Jahr war die warme Dusche danach notwendig, um die vereisten Gesichtszüge wieder aufzutauen. Da freut man sich, dass man endlich die letzte Klippe genommen hat, nur um vom eisigen Gegenwind ausgebremst zu werden - Nach einem Tag Regeneration bleiben aber dennoch wieder nur positive Erinnerungen.“ —Peter W.

„Ein ganz dickes Lob an das Orga Team: Super schöner Lauf, tolle Stimmung leckere Nussecken das Laufevent hat nun einen festen Platz in meinem Kalender!! allen denen dieser Lauf gefallen hat, sollten sich mal den Röntgenlauf anschauen - gleiche Kategorie - schöner Landschaftslauf, nette Stimmung!“ —Jens R.

„Eine super Veranstaltung, alles perfekt organisiert. Der neue Streckenverlauf sollte auch nächstes Jahr übernommen werden!!!“ —Michael H.

„Die verlängerte Streckenführung fand ich sogar sehr reizvoll. Bin zum 2. Mal mitgelaufen und es gefiel mir sehr gut. Allerdings haben mich die Kälte und der Wind ganz schön aus den Socken gehauen. Ich war fix und fertig. Am Ziel angekommen stand ein Läufer sich übergebend neben der Halle... hoffe, es ist wieder alles Ok? Insgesamt gesehen tolle Strecke und eine prima Organisation!“ —Francis W.

„Einen Dank an alle Helfer. Es war ja in Bewegung schon lausig kalt, aber Ihr musstet wacker an Ort und Stelle ausharren! War eine schöne Veranstaltung zu der man gerne wieder kommt.“ —Uwe B.

„Hallo Orga-Team, es war wieder eine tolle Laufveranstaltung. Für das Wetter könnt ihr schließlich nichts. Bin im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei.“ —Lisa S.

„Als „Neuling“ bei diesem Lauf kann ich euch nur zu einer prima Veranstaltung gratulieren. Der Klippenlauf wird fester Bestandteil in meinem Laufkalender. Dank an das Orga-Helferteam.“ —Werner R.

„Hallo Ihr Lieben. Wer es mitbekommen, dass in der Frauendusche Kabine 1 jemand so ca. 30 Mal geniest hat und wissen will wie es mir geht, ich muss immer noch niesen und die Nase läuft schneller wie ich gestern. Sonst geht es mir gut. Ein toller Lauf und ganz Herzlichen Dank an die Streckenposten. Hut ab bei dem Wind und der Kälte habt ihr super Lob Verdient.“ —Andrea D.

„Yesterday I had a great run over the hills in the Teutoburgerwald in Germany with a total distance of 24.8 km with 480 climbing meters. For me it was the first time I run this distance and the first time with hills. Also the weather was quite heavy with a very cold wind from the east was the windchill below -15 °C. I finish in a time of 2:08:44 h and that I didn‘t expect because I had in my mind a time around the 2:30:00 h. When everybody of my running club was over the finish we eat a Bratwurst and drank a beer.“

„Hallo! Das war ja wieder eine top Veranstaltung am Samstag: Super Strecke - tolle Helfer (Hut ab für die Streckenposten die bei dem Wind so lange stehen mussten!!) Einzig der „Begegnungsverkehr“ zwischen den Top-Jedermännern und den Läufern die noch zur Fünferkreuzung hoch müssen dürfte etwas entschärft werden. Vielleicht sollte an der ersten Getränkestation ein Hinweis erfolgen, dass die Bergaufläufer sich rechts halten und nicht die ganze Wegbreite in Anspruch nehmen um den schnellen Bergabläufern nicht in die Beine zu laufen. Also alles Gute & Tschüß bis zum nächsten Jahr - Nee, stop, bis zum Aaseelauf!!“ —Jürgen S.